BioTi: Biokompatibler Fließweg

Mit einer neuen Titan-beschichteten Hardware und Titan-Fritte, die nicht die Integrität der Proteine oder Peptide stören, haben wir den Bedarf an Priming der Säule vor der Analyse minimiert!

Überlagerung von Injektionen – Aggregat-Analyse einer mAb-Probe

BioTi Hardware

mau

Bedingungen für beide Säulen:
Säule: bioZen 1,8 um SEC-3
Abmessungen: 150 x 4,6 mm
Mobile Phase: 50 mM Kaliumphosphat + 100mM Natriumulfat (pH 5,0)
Flussrate: 0,3 ml/min
Injektionsolumen: 2 µl
Temperatur: Raumtemperatur
Detektion: UV bei 280 nm
Probe: 1. γ-Globulin 5 mg/ml 2. Ovalbumin 1 mg/ml

Herkömmlicher Edelstahl

mau

Wir entwickelten unsere neue BioTi biokompatible Hardware, um Ihnen die Stunden, Tage und Wochen zurückzugeben, die üblicherweise für das Primen der Säulen verwendet wird. – Jason Anspach, Ph.D. Leitender Wissenschaftler, Phenomenex

Verlängern Sie mit dem biokompatiblen Vorsäulensystem die Standzeit Ihrer Säulen

Die neuen biokompatiblen SecurityGuard Standard und ULTRA Kartuschensysteme entfernen unerwünschte Verunreinigungen bevor sie Ihre Säule oder Ihr System verstopfen können. Für jede bioZen Säule gibt es eine passende Vorsäule, um die Verwendbarkeit für den entsprechenden Workflow sicherzustellen.

Mit einer einzigen Produktlinie, die die wichtigsten Workflows der Biomolekülanalytik umfasst, sparen Sie sich das Jonglieren mit verschiedenen Katalogen, Lesezeichen und Anbietern.

Drei Partikelplattformen

Thermisch modifiziert vollporös

Mikropore
Durch unseren proprietären, mehrstufigen,thermischen Prozess, entfernen wir Mikroporen und verbessern dadurch die Effizienz, Inertheit sowie Reproduzierbarkeit weiter.
Abwesenheit von Mikroporen

Core-Shell-Technologie

Poröse Hülle Fester Kern

Enge Partikelgrößenverteilung

Mithilfe von Sol-Gel-Prozesstechniken, die Nanostrukturtechnologien umfassen, wird auf einem festen Kern aus Siliziumdioxid eine haltbare, homogene poröse Schale aufgebaut. In Kombination mit unserer innovativen Säulen-Packmethode werden mit diesem hoch optimierten Prozess sehr reproduzierbare Säulen hergestellt, die extrem hohe Bodenzahlen liefern.

Einheitlicher unporöser Polymerpartikel

Bifunktionale unporöse
hydrophile Polymerschicht
Fester Kern

Enge Partikelgrößenverteilung

Das streng kontrollierte Partikelherstellungsverfahren stellt eine konsistent enge Partikelgrößenverteilung sicher, die eine verbesserte und verlässliche Trennleistung bietet. Dieser effiziente unporöser Partikel bildet das richtige Rückgrat für komplexe Ionenaustausch-Selektivitäten.

9 Selektivitäten und Weitere, die kommen

Intaktes Protein

Größenausschluss (SEC)

Peptid

Glycan

Ionenaustausch

bioZen Intact C4
3,6 µm

Core-Shell-Partikel mit großen Poren für eine schnelle Diffusion intakter Biologika. C4 bietet eine viel geforderte geringe hydrophobe Selektivität, die besonders wichtig für stark retentive Biologika ist.

bioZen Intact XB-C8
3,6 µm

Core-Shell-Partikel mit großen Poren für eine schnelle Diffusion intakter Biologika. C8 bietet eine sehr nützliche moderat hydrophobe Selektivität.

bioZen SEC-3
1,8 µm

Äußerst inerter vollporöser Partikel hoher Effizienz mit einem Trennfenster im hohen Molekulargewichtsbereich (HMW) von 10 K – 700 KDa.

bioZen SEC-2
1,8 µm

Äußerst inerter vollporöser Partikel hoher Effizienz mit einem Trennfenster im niedrigen Molekulargewichtsbereich (LMW) von 1 K – 450 KDa.

bioZen PS-C18
1,6 µm and 3 µm

Ausgezeichnete Retention durch Kombination aus positiv geladener Oberflächenmodifikation und C18-Ligand.

bioZen XB-C18
1,7 µm and 2,6 µm

Gute Retention saurer und basischer Peptide durch eine C18-Phase mit Di-isobutyl-Seitenketten.

bioZen Glycan
2,6 µm

Bietet ausgezeichnete Kombination aus hoher Effizienz und Selektivität für Glykane.

bioZen WCX
6 µm

mit linearen Polycarboxylatketten, um Proteine von sauren/basischen Ladungsvarianten abzutrennen.